Spanisch und Französisch als 2. Fremdsprache

Die 2. Fremdsprache an der IGS Gifhorn:

 

Ihre Fragen – unsere Antworten

 

 

 

Fremdsprachenunterricht an der IGS Gifhorn

 

Die erste Fremdsprache Englisch wird ab Klasse 5 regulär als Pflichtsprache unterrichtet. Ab Klasse 6 ist es möglich eine zweite Fremdsprache dazu zu wählen.

 

 

Welche Fremdsprachen gibt es an der IGS Gifhorn?

 

Als zweite Fremdsprache stehen derzeit Französisch und Spanisch zur Auswahl. Sollten Sie sich für eine Fremdsprache entscheiden, der Kurs aber durch das Losverfahren bereits voll sein, besteht die Möglichkeit, auf den weniger gewählten Kurs umzusteigen. (Siehe Anmeldebogen)

 

 

Was bedeutet Fremdsprachenunterricht in der 2. Fremdsprache ab Klasse 6?

 

Regulär beginnt der Unterricht in der zweiten Fremdsprache ab Klasse 6 und dauert bis Klasse 10 an. Das bedeutet, dass pro Woche 4 Stunden Unterricht in der Fremdsprache stattfinden. Hat man sich einmal für eine zweite Fremdsprache entschieden, kann sie nicht mehr abgewählt und muss bis Klasse 10 fortgeführt werden. Eine Abwahl und Teilnahme an einem Wahlpflichtkurs ist nicht möglich.

 

 

Kann man sich auch später noch für die 2. Fremdsprache entscheiden?

 

Ja, es ist möglich sich auch noch in Klasse 11 für eine zweite Fremdsprache zu entscheiden, die dann bis zum Abitur fortgeführt werden muss. Grundsätzlich ist eine 2. Fremdsprache Voraussetzung für das Abitur.

 

 

Wer sollte eine 2. Fremdsprache lernen?

 

Grundsätzlich kann jeder zusätzlich zum Englischen noch weitere Fremdsprachen erlernen. Allerdings wird die zweite Fremdsprache gemäß Erlass in der Schule auf gymnasialem Niveau unterrichtet.

 

Eine zweite Fremdsprache sollten alle sprachbegeisterten Schülerinnen und Schüler wählen, die offen für Neues und bereits jetzt sprachbegeistert sind, denen das Erlernen und das Erweitern eines fremdsprachlichen Wortschatzes sowie neuer Grammatik leicht fällt, die gerne sprechen und keine Scheu vor Fehlern haben.

 

Die Entscheidung für oder gegen eine zweite Fremdsprache sollte immer gut überlegt gemeinsam von Eltern und Kindern getroffen werden. Gerne stehen die Tutoren oder Sprachenlehrer zur individuellen Beratung zur Verfügung.

 

 

Warum eine 2. Fremdsprache?

 

Fremdsprachen lernen bedeutet immer auch andere Kulturen kennen und schätzen zu lernen. Man bekommt einen Einblick in andere Lebenswelten und lernt die Menschen der fremdsprachlichen Länder auch in Austauschen, gemeinsamen Projekten oder Schulfahrten kennen. Dies ist in einer globalisierten Zeit wie heute kaum wegzudenken. Vor allem auf dem Arbeitsmarkt wird das Beherrschen weiterer Sprachen immer wichtiger. So hat beispielsweise Volkswagen als einer der größten, regionalen Arbeitgeber derzeit Produktionsstandorte in 19 Ländern Europas sowie in acht Ländern Amerikas, Asiens und Afrikas. Die entsprechenden Sprachenkenntnisse bieten hier also auch berufliche Chancen. Zusammengefasst macht eine 2. Sprache:

 

 

         fit für Europa (Europäische Kulturen)

 

         fit für den Rest der Welt (globale Vernetzung, Kulturen anderer Kontinente)

 

         fit für den Arbeitsmarkt (internationale Handelspartner/ Kooperationen)

 

         fit für das Arbeitsfeld (Sprache der Diplomatie/ Musik/ Kunst usw.)

 

         fit fürs Abi (Abiturvoraussetzung)

 

         fit für den Urlaub (Sprache und Kultur/ Gesellschaft/ Geschichte/ Literatur)

    

    

Die Qual der Wahl: Französisch oder Spanisch?

Fakten, Fakten, Fakten…

 

Bonjour! Parlez-vous français? Französisch als 2. Fremdsprache

Insgesamt sprechen etwa 340 Millionen Menschen auf der Welt Französisch. Zu den französischsprachigen Ländern gehören Frankreich, Belgien, Teile der Schweiz, Teile von Kanada und viele ehemalige französische und belgische Kolonien in Afrika. Französisch ist eine offizielle Amtssprache der Europäischen Union und von vielen anderen internationalen Organisationen (z.B. UNESCO, UNO).

Besonders zwischen Frankreich und Deutschland besteht eine sehr enge politisch-kulturelle Freundschaft. Daher gibt es zahlreiche, unterstützte Austauschprogramme zwischen beiden Ländern. Immerhin ist Frankreich der zweitwichtigste Handelspartner Deutschlands.

Die französische Kultur findet sich in vielen Bereichen unserer Lebenswelt. Viele Menschen fahren französische Autos, essen gern Baguette mit Camembert oder hören französische Musik. Zusätzlich ist Frankreich ein beliebtes Urlaubsziel und Studienland mit einer beeindruckenden Vergangenheit. Außerdem hat die französische Kultur auch große Philosophen und Literatur wie Asterix und Obelix hervorgebracht.

Wer jetzt Französisch wählt, dem fällt das spätere Erlernen anderer romanischer Sprachen (z.B. Spanisch, Italienisch, Portugiesisch…) leichter.

 

Hola, ¿qué tal? ¿Hablas espãnol? Spanisch als 2. Fremdsprache

Spanisch ist eine Weltsprache und wird von fast 400 Millionen Menschen in über 20 verschiedenen Ländern gesprochen. Zu den spanischsprachigen Ländern und Regionen gehören neben Spanien beispielsweise auch Mexico, Teile Mittel- und Südamerikas sowie Teile der USA.

Spanisch wird als Welthandelssprache und in vielen internationalen Organisationen immer wichtiger und ist eine der offiziellen UN- und EU- Sprachen. Durch die weitreichende Migration von Spanisch-Muttersprachlern in verschiedene Länder Europas und in die USA ist Spanisch eine immer wichtiger werdende Verkehrssprache.

Des Weiteren eröffnet Spanisch berufliche Chancen im Handel, bei Banken und Versicherungen sowie in europäischen und internationalen Organisationen.

Spanien und Lateinamerika sind beliebte Reiseländer, doch ohne Kenntnisse der Sprache bleibt uns die Lebens- und Denkweise der Spanier bzw. Lateinamerikaner fremd.

Spanisch ist also der Schlüssel zu einem breit gefächertem Kulturraum in Europa und Lateinamerika mit faszinierender Literatur, Kunst, Filmen und Musik.

Wer jetzt Spanisch wählt, dem fällt das spätere Erlernen anderer romanischer Sprachen (z.B. Französisch, Italienisch, Portugiesisch…) leichter.

 

Checkliste zur Wahl einer zweiten Fremdsprache
Checkliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.9 KB

 

zurück



IGS Gifhorn: Musikalischer Schwerpunkt: Chorklasse
IGS Gifhorn: Musikalischer Schwerpunkt: Chorklasse
IGS Gifhorn: Naturwissenschaftliche Schwerpunktklasse: Forscherklasse
IGS Gifhorn: Naturwissenschaftliche Schwerpunktklasse: Forscherklasse
Spanischunterricht an der IGS Gifhorn
Spanischunterricht an der IGS Gifhorn

IGS Gifhorn: Lernen durch Lehren
IGS Gifhorn: Lernen durch Lehren
IGS Gifhorn: Erlebnispädagogische Tage
IGS Gifhorn: Erlebnispädagogische Tage

IGS Gifhorn: Arbeit im Lernbüro
IGS Gifhorn: Arbeit im Lernbüro

IGS Gifhorn: Pausenliga in der Mittagspause
IGS Gifhorn: Pausenliga in der Mittagspause

IGS Gifhorn: Angebote in der Mittagsfreizeit
IGS Gifhorn: Angebote in der Mittagsfreizeit
Coach-Ausbildung an der IGS Gifhorn
Coach-Ausbildung an der IGS Gifhorn