Termine

News


19.06. - 02.07.2019

Lernwerkstatt 7a, 7b

 

28.06.2019

Zeugnisausgabe und

Abschlussfeier Jhg. 10

 

01.07.2019

Kennenlerntreffen der 11. Klassen,

9:30 Uhr, Forum Gebäude D

 

03.07.2019

Ausgabe der LEBs und Zeugnisse

 

04.07. - 14.08.2019

Sommerferien

 

16.08.2019

Einschulung der neuen 5. Klassen

Verbunden sein – gemeinsam wachsen:         ab nächstem Schuljahr auch in der OBERSTUFE

Im nächsten Schuljahr setzen wir die Segel Richtung Oberstufe und starten mit unserem ersten 11. Jahrgang in der Sekundarstufe II. Die Bauarbeiten am neuen Oberstufen-gebäude gehen ebenfalls wie geplant voran, sodass es nach momentaner Planung rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahrs für die Schülerinnen und Schüler und das Kollegium bezugsbereit ist. In den kommenden Monaten finden die ersten Informationsveranstaltungen für interessierte Schüler sowie Eltern statt. Ein öffentlicher Elterninformationsabend für alle Interessierten, insbesondere auch für schulfremde Schülerinnen und Schüler (Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien), hat am 08.01.2019 bei uns stattgefunden. Der Anmeldezeitraum für die Oberstufe ist vom 04.02.2019 bis zum 20.02.2019.

 

Hier finden Sie aktuelle Informationen über unsere Oberstufe!

Die IGS Gifhorn erhält Auszeichnung "Umweltschule in Europa"

Die Auszeichnung "Umweltschule in Europa" wurde der IGS Gifhorn für ihr besonderes Engagement zur nachhaltigen Verbesserung der Schulwelt verliehen.

Exkursion zur Ideenexpo begeistert erneut

In diesem Jahr fand zum dritten Mal die Exkursion zur Ideenexpo in Hannover statt. Diese Messe der Ideen für Schülerinnen und Schüler mit Interesse in den MINT- Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) wird alle zwei Jahre von Ausstellern aus Niedersachsen angeboten. So können sich die Kinder und Jugendlichen mit verschiedensten Berufen und Studienmöglichkeiten im Rahmen der Ideenexpo vertraut machen. Besonders toll finden die Schülerinnen und Schüler meist die Möglichkeit Dinge praktisch auszuprobieren. So kann man Möbel aus Pappe bauen, selbst kleine Werkstücke aus Metall oder auch eine kleine Lavalampe herstellen. Wir haben uns über die rege Teilnahme gefreut.

AG Schülerzeitung bringt neue Ausgabe raus

Die AG Schülerzeitung ist stolz darauf, letzte Woche eine Datei für die neue Ausgabe der Schülerzeitung in den Druck gegeben zu haben. Die fertigen Schülerzeitungen werden bis zum Ende der nächsten Woche geliefert  und können entsprechend in der letzten vollen Woche (ab 24. Juni) käuflich erworben werden. Die Zeitung wird 1,50€ kosten und deckt damit die Kosten für die Herstellung. Sie kann in der kommenden Woche an folgenden Standorten erworben werden:
Mo, 24.06.2019:  1. Pause vor der Mensa
Di, 25.06.2109:   ab 13 Uhr im Ganztagsbereich
Do, 27.06.2019:  2. Pause vor dem Haupteingang

Studienfahrt nach Kehl: Découverte de la culture française!

Unser Französischkurs aus dem 9. Jahrgang hat Anfang März eine Studienfahrt an die französische Grenze nach Kehl unternommen. Dabei wurde insbesondere die Stadt Strasbourg durch Tagesfahrten erkundet. Beispielsweise gab es eine Führung durch das Europäische Parlament mit einem kleinen Film in einem 360° Kino und der Besichtigung des Plenarsaals. Zu dieser Zeit konnten wir sogar eine Sitzung live miterleben, weil dort die "Euroscola" gerade stattgefunden hat. Auch den Europarat konnten wir an einem dieser Tage besichtigen und zu seinen Aufgaben Informationen erhalten. Eine Führung durch die Stadt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit Audio Guides durfte natürlich auch nicht fehlen. Wir sind beispielsweise im Viertel la Petite France gewesen und konnten am Wasser entlang schlendern und die Architektur der Fachwerkhäuser bewundern. Zeitweise gab es auch Phasen zur freien Verfügung und die Schülerinnen und Schüler durften ihre Zeit selber gestalten. Diese wurde u.a. dafür genutzt, ein Pixel-Museum anzuschauen, das Stadion zu besichtigen oder die kulinarische Vielfalt der elsässischen Spezialitäten zu probieren. Insgesamt war es eine schöne, interessante und auch politisch und sprachlich lehrreiche Fahrt, die die Gruppe noch weiter hat zusammen wachsen lassen. Ich würde gerne so eine Fahrt noch einmal organisieren und mit einem Französischkurs durchführen. Bis auf den kleinen Zwischenfall auf der Hinfahrt (vereinzelte Schüler blieben mit Lehrerin fast im Zug) hat alles reibungslos geklappt und die Schülerinnen und Schüler hatten Spaß und haben viel dazugelernt. Im Folgenden ein paar fotografische Eindrücke der Fahrt.


K. Klauss, Leitung Französischkurs 9

Mathematikwettbewerb "Känguru der Mathematik"

Wir haben in diesem Jahr zum zweiten Mal am Mathematik-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teilgenommen. Insgesamt 58 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6-10 haben freiwillig teilgenommen, um sich dieser großen Herausforderung zu stellen. Durch die Teilnahme am Wettbewerb sollen vor allem unsere leistungsstarken Schülerinnen und Schüler gefordert werden. In dem Wettbewerb geht es darum, mathematische Problemstellungen zu lösen, von einfachen bis hin zu hochkomplexen Aufgaben.

Hier eine Übersicht über die besten Schüler aus den einzelnen Jahrgängen:

 

Jahrgang 5/6:

1. Platz: Benedikt Jacobi, 6b (95 Punkte)

2. Platz: Mick Großmann, 6a (92,50 Punkte)

3. Platz: Max Jacobides, 6a (88,75 Punkte)

Durchschnittliche Punktzahl Jahrgang 6 bundesweit: 60,1 Punkte

 

Jahrgang 7/8:

1. Platz: Felicitas Franke, 8c (109,5 Punkte)

2. Platz: Arved Janz, 7d (91 Punkte)

3. Platz: Milena Patsch, 7d (82 Punkte)

Durchschnittliche Punktzahl Jahrgang 7 bundesweit: 68,9 Punkte

Durchschnittliche Punktzahl Jahrgang 8 bundesweit: 76,4 Punkte

 

Jahrgang 9/10:

1. Platz: Finja Klitzke, 9b (86,25 Punkte)

2. Platz: Phillip Baumgarth, 9c (71 Punkte)

3. Platz: Fynn Eilrich, 9e (70 Punkte)

Durchschnittliche Punktzahl Jahrgang 9 bundesweit: 62,6 Punkte

 

Besonders tolle Leistungen hat unser Schüler Benedikt Jacobi (6b) vollbracht. Er hat einerseits den weitesten „Kängurusprung” (d.h. die größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten) der Schule gemacht und darüber hinaus hat er einen sagenhaften 3. Platz belegt, was bedeutet, dass er zu den besten 10 % aller teilnehmenden Schüler des 7. Jahrgangs aus Deutschland gehört. Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung!

Von kuriosen Einwürfen und Träumen, die wahr werden - IGS-Mädels werden erstmals Bezirksmeister im Schulfußball

Im Rahmen des Bezirksfinales des bundesweiten Schulfußballwettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ traten unsere Mädels der Geburtsjahrgänge 2003-2005 am 29.5. in Braunschweig an. Nach den Siegen beim Kreisentscheid in Isenbüttel sowie dem Bezirksvorentscheid in Wolfsburg stand somit das dritte Turnier innerhalb von 4 Wochen auf dem Programm. In einer hochklassig besetzten Konkurrenz musste sich unser Team mit dem Jacobson Gymnasium aus Seesen, der Goetheschule Einbeck sowie dem Gymnasium am Silberkamp aus Peine messen.
Im Auftaktspiel trafen wir auf die Konkurrentinnen aus Einbeck und es wurde sofort deutlich, dass hier ein anderes Kaliber auf die Mädels wartete als in den Runden zuvor. In einem engen Spiel schenkten sich beide Teams nichts und letztlich stand (auch aufgrund eines verschossenen Neunmeters auf IGS Seite) ein gerechtes 0:0 Unentschieden. Mit etwas Wut im Bauch konnten die Mädels sich im zweiten Spiel aber steigern und besiegten das Jacobson Gymnasium Seesen knapp mit 1:0. Melina schoss hier das goldene Siegtor.
Im letzten Aufeinandertreffen gegen das favorisierte Gymnasium Peine waren die Vorzeichen glasklar. Nur ein Sieg gegen die bis hierhin zweimal siegreichen Mädels aus Peine würde den Turniersieg bedeuten. Es entwickelte sich dementsprechend ein echtes Finale mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem äußerst unglücklichen Eigentor lagen unsere Mädels zur Halbzeit schon scheinbar aussichtslos zurück, doch in der zweiten Halbzeit sollte sich das Blatt zu unseren Gunsten wenden. Die Aufholjagd begann mit einem sehenswert verwandelten Freistoß von Emilie zum 1:1. Kurze Zeit später sorgte ein kurioser Treffer nach einem weiten Einwurf von Melina für den 2:1 Führungstreffer. Alle Mädels waren außer Rand und Band und glaubten ab diesem Moment erstmals ans Weiterkommen. Als der Schiedsrichter das Spiel endlich abpfiff, lagen sich Lehrer und Schüler jubelnd in den Armen.
Das Mädels-Team der IGS Gifhorn holte erstmals in der noch jungen Schulgeschichte den Bezirksmeistertitel im Mädchenfußball. Nach einer stimmungsvollen Rückfahrt im Reisebus wurde der Triumph an der Schule spontan noch mit ein paar Familienpizzen gefeiert. Die Mädels gehören nun zu den 4 besten Teams in ganz Niedersachsen und dürfen sich am 26.6. beim Landesentscheid in Barsinghausen mit den Bezirksmeistern aus Hannover, Lüneburg und Weser-Ems messen.
Zum siegreichen Team gehörten: Selina Becker (8a), Charlotte Knospe (8c), Anna Biermann (9a), Leonie Schröter, Lea Kohlberg (beide 9b), Hannah Bachmann, Melina Kuhn (beide 9c), Emilie Schröter, Paula Söchting (beide 9e) sowie Galina Schön (10b).

Jugend trainiert für Olympia – Fußball-Mädels der WK 4 belegen tollen 3. Platz beim Bezirksfinale

Nachdem die Mädchen der Wertungsklasse 4 (Geburtsjahrgänge 2007--2008) Anfang Mai bereits den Kreisentscheid mit Siegen gegen das Gymnasium sowie die Realschule Meinersen für sich entscheiden konnten, stand am 29.5. das Bezirksfinale in Braunschweig auf dem Programm. Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz trafen unsere Kickerinnen zunächst auf das Team der KGS Moringen. Maja und Nele brachten unsere Mannschaft schnell mit 2:0 in Führung und die Abwehr um Lea ließ hinten nichts zu. In der zweiten Halbzeit schwanden dann etwas die Kräfte und die gleichwertigen Gegner nutzen zwei Unaufmerksamkeiten zum 2:2 Ausgleich. Kurz vor Spielende mussten wir leider noch den Treffer zum 2:3 hinnehmen und verloren somit das erste Spiel denkbar knapp.
Im zweiten Spiel standen wir dem haushohen Favoriten vom JSG Vechelde gegenüber. In einem hochklassigen Spiel konnten unsere Mädels sich nach einem 0:2 Rückstand wieder zurückkämpfen und trafen kurz vor Schluss zum 3:3 Ausgleich. Die Geschichte des ersten Spiels wiederholte sich leider und Vechelde traf nach einer sehenswerten Einzelleistung schließlich zum 4:3 Sieg.
Im letzten Spiel des Tages war das Jacobson Gymnasium aus Seesen unser Gegner. Unsere Mädels zeigten wiederum eine tolle Leistung und belohnten sich dieses Mal mit einem niemals gefährdeten 12:0 Sieg. Besonders Lee-Ann und Maja stachen dabei immer wieder mit tollen Kombinationen und Treffern heraus. Letztlich stand ein 3. Platz, auf den alle trotz der beiden unglücklichen Niederlagen mächtig stolz waren. Die IGS Gifhorn gratuliert dem siegreichen Team aus Vechelde zur Bezirksmeisterschaft und unseren Mädels für die tollen Leistungen im diesjährige Wettbewerb.

IGS Lehrer gewinnen Pausenliga 2019 – Hr. Meuche verabschiedet sich mit Siegtor

Am Mittwoch, den 22.5. trafen im Finale der gemischten Pausenliga der FC Spaten (Klasse 8a) und die IGS-Lehrermannschaft aufeinander. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Sporthalle entwickelte sich ein temporeiches Spiel, in dem die Lehrkräfte zunächst fast ausschließlich in der Defensive gefordert waren. Herr Notzon musste dementsprechend einige Male in höchster Not retten. Auf der anderen Seite scheiterten Frau Giesbrecht und Herr Kaffeya an Torwart Luca. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Lehrer war jedoch auch dieser machtlos und so drückte Herr Krause-Bohnet den Ball zur 1:0 Führung für die Lehrkräfte über die Torline. Im Anschluss erhöhten die Achtklässler rund um Luis, Yannik, Luca und Ensar den Druck und kamen ihrerseits nach einer schönen Kombination zum Ausgleichstreffer. Luis erwischte Herrn Notzon auf dem falschen Fuß und prompt stand es 1:1. Die Lehrer standen nun mächtig unter Druck und ein ums andere Mal zischte der Ball knapp am Kasten vorbei. Bei einem der wenigen Entlastungsangriffe kurz vor Spielende stellte Herr Meuche das Spiel mit seinem Treffer zum 2:1 quasi auf den Kopf. Es war ein Treffer mit besonderer Bedeutung, da es das letzte Pausenligaspiel von Herrn Meuche (Versetzung nach Salzgitter) war. Gerade vor diesem Hintergrund war der Jubel im Lehrerteam umso größer. Lautstark wurde der Gewinn des Wanderpokals gefeiert, welcher im nächsten Jahr abwechselnd die verschiedenen Teamräume der IGS schmücken wird.
Mit Herrn Meuche verlässt ein Gründungsmitglied der Lehrermannschaft die Schule. Deine Fußballkollegen wünschen Dir für die Zukunft alles Gute und werden die gemeinsamen Auftritte in der Pausenliga stets in bester Erinnerung behalten.

Finale der Mädchen-Pauli wird zum Krimi – Im Penaltyschießen entscheiden die Nerven

Im Finale der Mädchen-Pausenliga trafen am 20.5.2019 die bisher unbesiegten Lehrerinnen mit Fr. Krienke, Fr. Scheb-Wetzel, Fr. Tostmann, Fr. Giesbrecht, Fr. Heitmann und Fr. Behrends im Team auf den Titelverteidiger des letzten Jahres: Die SOS-Kicker aus der Klasse 6b.
Von Beginn an entwickelte sich vor knapp 200 lautstarken Zuschauern ein packendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Maja scheiterte anfangs mehrfach an Fr. Krienke im Tor der Lehrkräfte und auch Fr. Giesbrecht sowie Fr. Tostmann konnten den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Im weiteren Spielverlauf traf Maja mit einem Fernschuss zur umjubelten Führung der Sechstklässler. Die Lehrerinnen warfen nochmal alles nach vorne, aber ein Treffer gelang ihnen zunächst nicht. Als alle schon mit einem Sieg des Titelverteidigers rechneten, schoss Fr. Giesbrecht den 1:1 Ausgleichtreffer. Die Halle kochte vor Anfeuerungen förmlich über. Da kein weiterer Treffer fiel, musste die Entscheidung im Penaltyschießen erfolgen.
Hier verwandelte Fr. Tostmann für die Lehrer zum 2:1 und Emma traf im Anschluss sicher zum 2:2. Das Drama nahm seinen Lauf, als Fr. Giesbrecht den Torwart gekonnt umkurvte, den Ball aber ans Außennetz schoss. Maja verwandelte für die 6b und Fr. Krienke musste demzufolge den letzten Lehrerschuss treffen. Ihr Ball landete jedoch knapp neben dem Tor. Die Klasse 6b gewann somit im zweiten Jahr in Folge die Pausenliga der Mädchen und darf den großen Wanderpokal ein weiteres Jahr in ihrem Klassenraum behalten. Die Lehrerinnen waren mit ihrer Saison auch zufrieden und Fr. Giesbrecht richtete bereits im Anschluss eine Kampfansage an die Konkurrenz: „Im nächsten Jahr greifen wir wieder an und holen uns den Pokal.“
Das Team der Pausenliga gratuliert den Mädels der 6b zur geglückten Titelverteidigung und bedankt sich bei den Lehrerinnen für ihre motivierte Teilnahme. Wir freuen auf euren nächsten Anlauf.

IGS-Mädels nicht zu stoppen – die Erfolgsgeschichte geht weiter

Am 9.5.2019 traten die beim Kreisentscheid als Sieger hervorgegangenen Fußballteams der IGS Gifhorn beim Bezirksvorentscheid in Wolfsburg an. Neben zwei Jungen-mannschaften, die sich gegen die überlegenen Gegner aus Wolfsburg nicht durchsetzen konnten, nahm auch ein Mädchenteam teil; ein weiteres konnte den Entscheid aufgrund fehlender Gegner überspringen.

 

Die IGS-Mädels (Klasse 8/9/10) trafen in Wolfsburg in ihrer entscheidenden Partie auf das Gymnasium Julianum aus Helmstedt. Der Gegner war für uns fußballerisch ein völlig unbeschriebenes Blatt, weshalb wir das Spiel hoch-konzentriert in Angriff nehmen wollten. Die Mädels konnten die Vorgaben besonders zu Beginn komplett umsetzen und so gingen wir durch einen schnellen Doppelpack von Melina (9c) mit 2:0 in Führung. Mit ihrer ersten und einzigen Chance der Partie konnten die Helmstedter den Anschlusstreffer erzielen. Unser Team ließ sich davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen und erhöhte bis zur Halbzeit auf 7:1 (weitere 3x Melina, Selina und Paula). In der zweiten Halbzeit gingen wir das Spiel etwas entspannter an. Trotzdem konnten sich auch Hannah, Emilie und Anna (Abstauber nach Pfostenschuss von Leonie) noch in die Torschützenliste eintragen. Weitere Treffer von Melina und Selina schraubten das Ergebnis schließlich auf den Endstand von 12:1. Die Freude nach diesem unerwartet deutlichen Erfolg war natürlich groß. Nach dem durchweg fairen Spiel gab es noch ein tolles Gruppenbild mit den Mädels aus Helmstedt. In der nächsten Runde (Bezirksentscheid) treten die Mädchen mit ihren Mitschülerinnen aus den Klassen 5/6 in Braunschweig an und werden versuchen, den Landesentscheid in Hannover zu erreichen.

Die IGS Gifhorn gratuliert den Mädels herzlich zu diesem tollen Erfolg und wünscht im weiteren Turnierverlauf viel Erfolg.

Zum siegreichen Team in Wolfsburg gehörten: Lea Kohlberg, Hannah Bachmann, Galina Schön, Paula Söchting, Charlotte Knospe, Emilie Schröter, Melina Kuhn, Selina Becker, Anna Biermann und Leonie Schröter.

Jugend trainiert für Olympia 2.0 – Auch die Fußball-Mädels triumphieren in Isenbüttel

Am 2.5.2019 trat unsere Schule nochmals mit 4 Mannschaften (darunter drei Mädchenteams und die Jungs aus Klasse 5/6) bei Jugendtrainiert für Olympia an. Die jüngeren Mädels (2007/2008) setzten sich dabei souverän gegen die traditionell starken Konkurrentinnen aus Meinersen durch. Im ersten Spiel gegen die Realschule begannen wir sehr konzentriert und konnten die Partie letztlich verdient mit 3:1 für uns entscheiden. Nach einer kurzen Pause folgte das entscheidende Aufeinandertreffen mit dem Gymnasium, welches unsere Mädels durch einige Traumtore (Nele, Maja, Lee-Ann) mit 4:1 gewinnen konnten. Angetrieben von unserer lautstarken Torfrau Songül verteidigte die Abwehr um Lea und Lara den Vorsprung bis zum Ende. Nach Abpfiff war die Freude riesig und es kullerten sogar ein paar Freudentränen. Das Team trifft nun Ende Mai im Bezirksentscheid auf die Vertreter der Bezirke Göttingen, Salzgitter und Braunschweig. 

Die älteren Mädels (2003-2004) trafen im einzigen Spiel auf das Gymnasium aus Meinersen. Es wurde das von allen erwartete Top-Spiel, in dem es wahnsinnig eng zuging. Es entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel, bei dem wir die Meinerser ein ums andere Mal mit unseren schnellen Spielerinnen vor große Probleme stellten. Zur Halbzeit führten wir nach Treffern von Melina und Emilie bereits mit 2:0. Nach der Pause konnten Leonie und abermals Melina sowie Emilie die Führung weiter ausbauen. Nach einem Gegentreffer mussten wir in der Abwehr wiederholt hellwach sein, was Torfrau Lea sowie die Verteidigung um Hannah und Paula blendend gelang. Letztlich endete das Spiel mit einem ungefährdeten 5:1 für die IGS, die sich dadurch für die nächste Runde in Wolfsburg qualifizierte.

Die Mädchen der Jahrgänge 2005-2006 trafen am selben Tag auf einen übermächtigen Gegner aus Meinersen. Das Gymnasium trat mit vielen Landesauswahlspielerinnen an, die unseren Mädels sowohl alterstechnisch als auch spielerisch überlegen waren. Trotzdem hielten unsere tapferen IGS-Kicker verhältnismäßig gut dagegen und kamen selbst zu einigen Torchancen. Schlussendlich  stand eine deutliche 9:0 Niederlage auf der Anzeigetafel. Die Mädels waren zwar traurig, hatten aber alles gegeben. Im nächsten Jahr unternehmen wir wieder einen Anlauf.

WPKs starten Aktion "Tulpen für Brot"

Ab dem 30.04.2019 verkauften die WPKs Nachhaltige Schule und Schülerfirma in der Mensa Tulpen für einen guten Zweck. Die Anpflanzung und der anschließende Verkauf der Tulpen, stammte aus dem Projekt ,,Tulpen für Brot" und dient einem guten Zweck. Die Tulpen waren in der ersten Pause, für 70 Cent das Stück, in der Mensa zu erwerben. Die Einnahmen des Tulpenverkaufes werden im Rahmen von Projekten, für den guten Zweck, beispielsweise an Hilfsorganisationen wie der Welthungerhilfe, der Aktion Peruhilfe und der Deutschen Krebshilfe gespendet. Jede einzelne Tulpe hilft somit Menschen weltweit.

Fußballer räumen alles ab – IGS-Schüler gewinnen Kreisentscheide bei Jugend trainiert für Olympia

Am 30.4.2019 fand der Kreisentscheid des bundesweiten Fußballturniers „Jugend trainiert für Olympia“ in Isenbüttel statt. Die IGS war an diesem Tag mit zwei Mannschaften vertreten und holte das „Double“.

Die Schüler der Geburtsjahrgänge 2005-2006 besiegten im Auftaktspiel das Humboldt-Gymnasium in einem knappen Spiel mit 1:0. Lennox Binder erzielte kurz vor Schluss das goldene 1:0. Nach einem unglücklichen 0:0 gegen das OHG konnten sich unsere Jungs gegen die körperlich überlegene Fritz Reuter Realschule mit 3:1 durchsetzen. Auch im abschließenden Spiel gegen die Realschule Meinersen ließen die Nachwuchskicker nichts anbrennen und kombinierten immer wieder vors gegnerische Tor. Letztlich gewann man das Spiel mit 5:0 und belegte in der Endabrechnung den 1. Platz. Dieser berechtigt zur Teilnahme am Bezirksvorentscheid (9.5.2019), bei dem wir uns mit den Gewinnern der Kreise Wolfsburg und Helmstedt messen werden.

Auch die „älteren“ Jungs (2003/2004) konnten sich in ihrer Kategorie durchsetzen; das Turnier verlief jedoch deutlich dramatischer als bei den „Kleinen“. In einem umkämpften ersten Spiel gab man gegen das HG eine Führung aus der Hand und musste sich mit einem 1:1 begnügen. Es folgten knappe Siege gegen das PMG Meine (Torschütze: Ensar) sowie gegen das Sibylla-Merian-Gymnasium aus Meinersen (Marvin per Kopfball). Im letzten Aufeinandertreffen ging es gegen die Realschule Meinersen, die uns vor allem durch ihr harten Einsteigen Probleme bereiteten. Kurz vor Schluss führte ein grobes Foulspiel zunächst zum Elfmeter, den Ensar sicher zum 2:1 Sieg verwandelte. Leider folgten noch 2 rote Karten für den Gegner wegen Schiedsrichterbeleidigung und bösem Foul an Ensar. Schlussendlich waren alle froh, dass der Schiedsrichter abpfiff und die Jungs den 1. Platz über die Runden retten konnten. Auch dieses Team vertritt unsere Schule nun am 9.5.2019 in Wolfsburg.

Wir gratulieren den Teilnehmern für diese tollen Leistungen!

Auf dem Weg zur Ideenexpo 2019

In diesem Jahr findet erneut die Ideenexpo in Hannover statt. Vom 15. bis zum 23.06.2019 präsentieren sich dort auf dem Messegelände die sogenannten MInT-Bereiche, das sind Mathematik, Informatik, Naturwissen-schaften und Technik. Hierbei gibt es nicht nur viele Stationen zum Ausprobieren. Es stellen sich auch Betriebe oder Universitäten vor, sodass man hier schon mal in Berufe reinschnuppern oder erste Kontakte knüpfen kann. Die Angebote der diesjährigen  Ideenexpo können Sie hier anschauen.

Es haben sich viele interessierte Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen für die Exkursion zur Ideenexpo beworben. Wir freuen uns, gemeinsam mit allen auf den Ausflug am 20.06.2019 und werden hier darüber berichten.

Hallenkreismeisterschaft im Fußball - IGS scheitert erst im Finale und wird Vize-Meister

Am 13.02.2019 fand in der IGS-Sporthalle die Hallenkreismeisterschaft im Bereich Fußball für die Schulen des Kreises Gifhorn statt. Als Gewinner des Vorjahres durften wir das Turnier erstmals in unserer Schule ausrichten. Neben der IGS, nahmen auch das Humboldt Gymnasium, die Freiherr vom Stein Hauptschule, das Otto-Hahn Gymnasium, die OBS Papenteich, die Realschule aus Calberlah, das PMG Meine sowie die Fritz Reuter Realschule teil.
In spannenden Vorrundenspielen wurden in zwei Gruppen die Halbfinalisten ermittelt. Unser Team (bestehend aus Schülern der Jahrgänge 8-10) erwischte einen denkbar schlechten Start und verlor das Auftaktspiel trotz drückender Überlegenheit mit 0:1 gegen die OBS Papenteich. Eine Niederlage im zweiten Gruppenspiel gegen das OHG hätte bereits das Turnieraus bedeutet, aber unsere Jungs kombinierten sich ein ums andere Mal vors gegnerische Tor und konnten durch Til (9e), Ensar (8a) und Joshua (9e) drei blitzsaubere Tore erzielen. Letztlich gewann man ungefährdet mit 3:0. Das letzte Gruppenspiel gegen die Realschule Calberlah entschied das IGS-Team vor zeitweise über 150 lautstarken Zuschauern mit 2:0 für sich. Die Tore erzielten Luca (10e) und Fynn (9e), nachdem uns Torwart Marcel mit einigen Paraden vor einem frühen Rückstand bewahrt hatte.
Als Gruppensieger trafen wir im Halbfinale auf das spielstarke Humboldt Gymnasium. In einem ausgeglichenen Spiel fasste sich Luca kurz vor Schluss ein Herz und krönte ein Solo mit dem Tor zum 1:0. Die Verteidigung und Marcel blockten jeden Ball und somit zogen wir ins große Finale ein. Dort kam es zum Aufeinandertreffen mit den Schülern des PMG aus Meine, die in 4 Spielen keinen Gegentreffer zuließen und sich im anderen Halbfinale gegen die OBS Papenteich durchgesetzt hatten.
In einem packenden und emotional geführten Endspiel traf das PMG früh in der Partie zur Führung. Nach ungenutzten Chancen auf beiden Seiten konnte Deniz (10a) den Ball zum viel umjubelten Ausgleichstreffer im Tor des PMG unterbringen. Es folgte ein dramatisches 7m Schießen, in dem Marlon (10c) als zweiter Schütze mit seinem Strafstoß an der Latte scheiterte, während das PMG 3x traf. Somit gewann das PMG Meine die Hallenkreismeisterschaft, während unsere Jungs sich mit dem Vize-Titel zufriedengeben mussten. Den 3. Platz belegte das Humboldt Gymnasium vor der OBS Papenteich.
Die IGS Gifhorn bedankt sich bei allen teilnehmenden Schulen, den Helfern aus den Klassen 9c und 9e sowie den Schiedsrichtern Finn (9a) und Robin (FSJ) für ein tolles Event. Wir freuen uns bereits auf die Teilnahme im nächsten Jahr, wenn in Meine die Kreismeisterschaft 2020 ausgetragen wird.

Winterturniere im Januar

Am 21.01.2019 fand das traditionelle Völkerballturnier des 5. Jahrgangs statt. In überwiegend fairen und spaßigen Spielen konnten sich letztlich die Mädels der Klasse 5c knapp gegen die Konkurrenz durchsetzen. Bei den Jungen gewann die Klasse 5e das spannende Finale. Die Gesamtwertung sicherte sich abschließend ebenfalls die Klasse 5e (siehe Foto), die während des Turniers lautstark von ihrer Tutorin Frau Kriegel unterstützt wurde.
Beim Basketballturnier des 6. Jahrgangs zeigte die 6a eine überzeugende Leistung und konnte sich sogar mit zwei Mannschaften für das Finale qualifizieren. In einem spannenden Finale stand aber klassenintern das Fairplay im Vordergrund. Alle waren mit dem Abschneiden sehr zufrieden.
Den Abschluss der Winterturniere bildete am Dienstag, den 22.1. das Tchoukballturnier des 7. Jahrgangs. In drei Wertungskategorien boten die Schülerinnen und Schüler abwechslungsreiche Spiele, die von ihren Mitschülern immer wieder mit Anfeuerungen begleitet wurden (siehe Foto). Im Mixed-Wettbewerb dominierte die Klasse 7d und konnte alle 6 Spiele deutlich für sich entscheiden. Ebenfalls erfolgreich in ihren Kategorien waren die Mädels der Klasse 7b und die Jungs aus der 7c.
Die Fachschaft Sport blickt auf zwei tolle Turniertage zurück und freut sich bereits auf das nächste Jahr.

WPK Nachhaltige Schule 10 erhält Besuch aus Uganda

Vor kurzem hatte der „WPK Nachhaltige Schule 10“ Besuch aus Uganda. Elisabeth Mwaka vom „Freundeskreis Christliche Sozialarbeit in Uganda” informierte die Schüler in einem Vortrag über das afrikanische Land Uganda, ihr Leben und ihre Arbeit vor Ort.

 

Der WPK Nachhaltige Schule im Jahrgang 10 hat sich in den letzten Jahren mit ökologischen Aspekten der Nachhaltigkeit beschäftigt. Dabei ist uns aufgefallen, dass wir die sozialen Bereiche zu wenig betrachten. Wir hatten das Glück, dass Elisabeth Mwaka zurzeit ihren ursprünglichen Heimatort Hankensbüttel besucht, um in der Umgebung Vorträge zu halten.

 

Die Krankenschwester lebt seit 27 Jahren in Butiro in Uganda. Sie ist dort verheiratet, hat 4 eigene Kinder und einige Waisen adoptiert. Sie ging 1991 zunächst für ein Jahr nach Uganda, „um die Welt zu sehen“. Sie arbeitete dort in einem Waisenkinderheim mit. Hier wurde sie auch auf die medizinische Not der Menschen aufmerksam. Ihre Berichte nach Deutschland lösten eine Welle der Hilfsbereitschaft aus.

 

In ihrem Projekt in Uganda unterstützt sie unteranderem den Bau von Schulen, hat ein kleines Hospital errichtet und engagiert sich schwerpunktmäßig in der Waisenarbeit. Die Waisenrate in Uganda ist sehr hoch da viele Menschen durch die dort herrschenden Lebensumstände und Krankheiten umkommen. Ein großes Problem ist unteranderem AIDS über das Elisabeth Mwaka die Bewohner Ugandas aufklären will.

 

Wir, der WPK Nachhaltige Schule 10, haben aus erster Hand von der Arbeit des Projektes und den Bedingungen in Uganda erfahren und wollen das Projekt in Zukunft unterstützen. Dafür haben wir uns einige Ideen und Projekte überlegt, die wir gemeinsam mit der gesamten IGS Gifhorn umsetzen möchten. Unser Ziel ist es mit Aktionen wie beispielsweise einen Spendenlauf oder Spenden von Kleidung und Brillen das Projekt zu unterstützen und als Schule dazu beizutragen.

 

Pia Lemberg, Klasse 10e

Bienvenue au marché! :)

Am 12.11.2018 hat der Französischkurs im 7. Jahrgang einen Marktplatz aufgebaut. Es gab verschiedene Stände. Eine Mitschülerin von mir hatte einen Stand mit Badesalz, ein anderer mit Büchern, Stiften oder Schminksachen. Wir konnten unserem Geist freien Lauf lassen. Aber es gab eine Regel: Wir mussten die ganze Zeit auf Französisch sprechen. Am Anfang war es kein Problem, nur am Ende wurde es anstrengend. Es hat wirklich Spaß gemacht und ich fand es sehr interessant. Wir konnten zeigen, was wir schon auf Französisch sagen können. Es war mal etwas Anderes als gewöhnlicher Unterricht. ich würde es auf jeden Fall noch einmal machen.


Michelle (7D) Französischkurs 7

Kunst im Winter

Dritter Leseabend an der IGS Gifhorn

Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter im dunklen November oft zum gemütlichen Verweilen auf dem Sofa einlädt, verwandelte sich auch der schöne, neue Ganztagsbereich der IGS Gifhorn im Lehmweg am Donnerstagabend, den 22.11.2018, in eine große Lesebühne. Etwa 20 Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer lasen aus Büchern, die ihnen besonders am Herzen liegen, die sie zum Lachen gebracht haben oder erschauern ließen. Die ca. 120 Besucher hatten in sieben Staffeln von jeweils 10 Minuten die Qual der Wahl zwischen ganz unterschiedlichen Lesungen auszuwählen. Auch englische Texte wurden vorgetragen. Bücher Nolte stellte netterweise einen Büchertisch zum Schmökern und Kaufen aus. Auch die Schulbücherei öffnete Dank engagierter „Büchereimütter“ ihre Türen. Der Förderverein der Schule sorgte für das leibliche Wohl. Es gab auch die Möglichkeit, über das Büchertauschregal alte Bücher gegen neue, interessante Bücher einzutauschen.

Die Schule ist stolz darauf, dass sich der Leseabend jedes Jahr im November nun schon zum dritten Mal fest in den Schulkalender etabliert hat. „Denn Lesen ist eine der wichtigsten Grundkompetenzen unserer Wissensgesellschaft, die unbedingt gefördert und erhalten bleiben sollten und die Stärkung des Lesekompetenz ein wesentliches Bildungsziel unseres Schulsystems durch alle Fächer hinweg“, so die Fachbereichsleitung Deutsch Maylin Schilling.

Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs

Am 16.11. 2018, dem Tag des Vorlesens, fand erneut der diesjährige Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs in der Schulbibliothek statt. Zuvor hatten die sechsten Klassen jeweils einen Klassensieger ausgewählt, der sie vertreten durfte.

 

Für die 6a trat Ekin Turan an. Sie las eine vorweihnachtliche Passage aus dem Buch „Hinter verzauberten Fenstern“ von Cornelia Funke vor. Die 6b schickte Mika Deierling ins Rennen, der sich einen lustigen Ausschnitt aus dem Buch „Wie man seine extrem stressigen Eltern chillt“ von Pete Johnson ausgesucht hatte. Anna Wilhelm durfte die 6c vertreten und stellte einen Ausschnitt aus ihrem Lieblingsbuch „Die Glücksbäckerei“ der Autorin Kathryn Littlewood vor. Jona Wiedenroth repräsentierte die  Klasse 6d klassisch mit dem Grimmschen Märchen  „Der Wolf und die sieben Geißlein“. Nachdem die SchülerInnen ihre selbst-gewählten Ausschnitte vorgelesen hatten, mussten sie sich der Herausforderung eines unbekannten Textes stellen und jeweils eine Sage von Till Eulenspiegel vorlesen. Allen Wettbewerbern gelang dies gut, aber schlussendlich hatte Mika Deierling die Nase vorn. Er durfte sich über einen Gutschein der Buchhandlung Nolte im Wert von 25 Euro freuen. Auch die Klassensieger gingen nicht leer aus: sie erhielten einen 15 Euro Gutschein, um sich neuen Lesestoff zu besorgen. Mika vertritt nun die IGS Gifhorn beim Vorlesewettbewerb der Schulen.

 

"Nathan der Weise" - Forumtheater aus Wien zu Gast an der IGS Gifhorn

Schon seit 22 Jahren ist Heinz Haiden mit dem Forumtheater aus Wien im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. Sie spielten bereits mehrere tausend Aufführungen mit ihrer flexiblen Bühne, oft sogar zwei an einem Tag. Am Montag, den 12.11.2018 war das Ensemble mit Lessings „Nathan der Weise“ zu Gast im Forum des Hauptgebäudes der IGS Gifhorn und spielte vor ca. 250 Schülerinnen und Schülern aus dem 6. und 9. Jahrgang der Schule. Drei Kulissenwände und ein paar Kleidungsstücke waren das Bühnenbild. Ein einzelner Standscheinwerfer bildete das Rampenlicht. Drei Schauspieler präsentierten eine gekürzte und eindrucksvolle Aufführung von „Nathan der Weise“, das Lessing vor circa 200 Jahren als dramatisches Gedicht um Krieg und Frieden zwischen den Religionen schrieb.

 

Die Weisheit des Juden Nathan besteht in seiner Toleranz gegenüber den Andersdenkenden. Durch seine Unvoreingenommenheit gewinnt er den christlichen Tempelritter, der Nathans Tochter aus dem Feuer rettete, und den Sultan, ein Moslem zum Freund. Am Ende vereinen sich die drei Religionen in einer Familie. Gerade durch einige aktuelle antisemitische Ereignisse sind der Toleranzgedanke und der Gedanke der Aussöhnung so präsent und zentral. Niemand kann sich, bedingt durch die Medien, den weltweiten Auseinandersetzungen entziehen und jeder sollte durch ein tolerantes Handeln ein Stück weit zu einer „besseren Welt“ beitragen.

Ein Schultag der anderen Art: Umwelttag an der IGS Gifhorn

Am 28.09.2018 ging es nicht um Matheaufgaben oder Grammatikübungen in Deutsch, sondern darum, dass Umweltbewusstsein zu stärken. Als Anlass für den ersten Umwelttag der IGS Gifhorn bot sich die Auszeichnung als "Umweltschule in Europa" aus dem vergangenen Jahr. Vor allem Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtkurse „Nachhaltige Schule“ aus Jahrgang 9 und 10 sowie „Schülerfirma“ aus Jahrgang 10 planten und organisierten den Tag. Verschiedene Projekte wurden in der Schule und in den Kassen rund um das Thema „nachhaltige Ressourcennutzung“ veranstaltet.

Unterschiedliche Mitmach-Stationen und Probierstände wurden im Ganztag vorbereitet. Hier konnte man unteranderem einen Fragebogen zur Auswertung seines ökologischen Fußabdrucks auf der Erde machen. Am Ende ergab die Punkteanzahl vieler Schülerinnen und Schüler, dass, wenn alle Menschen der Erde so leben würden, wie die einzelnen Personen, die den Test gemacht haben, zwei bis drei Erden benötigt werden würden. An einem anderen Stand konnte man fair produzierte Schokolade probieren. Anschließen sollte der Geschmack mit Schokolade aus einem nicht nachhaltigen Anbau verglichen werden. Zudem konnten Fair-Trade-Produkte erworben werden. Wie fühlt sich fair produzierte Kleidung an? Auch diese Frage könnte an einem Stand beantwortet werden. Dort sollte nur durch anfassen festgestellt werden, welches Oberteil kostengünstig produziert wurde und welches mit hohen Kosten in Verbindung steht. Papierschnipsel, Wasser, eine Rolle oder Nudelholz und ein Tuch. Das braucht man, um Papierrecycling in einem Versuch darzustellen. Beobachten konnte man das an einer der Mitmach-Stationen. Am Stand nebenan hatten Schüler eine kleine Solarzelle, zum Laden ihres Handys, gebaut. Des Weiteren konnten an einer Tauschbörse Gesellschaftsspiele, Bücher und Spielzeuge getauscht werden.

In den Klassen wurde sich mit unterschiedlichen Themen auseinandergesetzt. Der zehnte Jahrgang informierte sich über Mikroplastik und Müllberge in den Ozeanen. Auch der neunte Jahrgang schaute sich etwas zu Mikroplastik an. Hierbei lag das Hauptaugenmerk auf Kosmetikprodukten. Die unteren Jahrgänge gingen in verschiedenen Routen, in der Umgebung, rund ums Schulgelände, Müllsammeln. Danach sortierte jede Klasse ihren Müll und wertete ihn aus. Das Ergebnis: Es liegt zu viel Müll auf dem Boden. Am meisten lagen Zigarettenstummel an der Erde. Mehrere Schüler hat dies sehr überrascht, weil sie auch im Wald viele Zigaretten fanden. Plastik als Verpackungen von Süßigkeiten und Pfandflaschen belegten den zweiten Platz bei der Auswertung. Darauf folgten Restmüll, Papier und Glas in abfallender Reihenfolge. Unter anderen beschäftigte sich der siebte Jahrgang mit der Frage, was der Treibhauseffekt ist und was der Klimawandel damit zu tun hat. Im Anschluss wurden Vorschläge gesammelt damit nicht so viele Treibhausgase produziert werden. Die sechsten Klassen kamen schnell zu dem Schluss, dass die Mülltrennung viel besser klappen muss und das nicht nur in der Klasse, sondern auch auf dem restlichen Schulgelände und im Gebiet rund um die Schule. In allen Klassen entstanden viele Ideen zur Vermeidung von Müll und besseren Bewusstseins für die Umwelt. Dies war besonders in den fünften Klassen zu spüren.

Der Direktorstellvertreter Carsten Heidenreich lobte das Arrangement der Schüler und Lehrer. Als Beispiel für die bereits erhaltenen Auszeichnungen, nannte er den achten Platz bei dem Wettbewerb "Heimatkunde - Eure Stadt, eure Ideen" 2016, des Wahlpflichtkurs Gesellschafts-wissenschaften des damals 7. Jahrgangs. Außerdem bat er noch um eine Unterschrift der Petition, für die Anschaffung von gelben Tonnen. Die IGS Gifhorn möchte sich somit gemeinsam für die ordnungsgemäße Entsorgung von Plastik stark machen. Der Gesamtschuldirektor Peter Mende wünscht sich eine erneute Verleihung des Titels "Umweltschule in Europa" und sieht den jetzigen Umwelttag als wichtigen Schritt dafür. Zudem möchte er weiterhin das Allgemeine Bewusstsein für die Umgebung stärken. Er betonte, dass es nicht der letzte Umwelttag der IGS Gifhorn sein wird

Von Rebecca Witt

Teufelskicker, Salatblätter und Pink Fluffy Unicorns trotzen der Baustelle - Pausenliga startet in 7. Saison

Auch Bauarbeiter, Kräne und Lastwagen, die zurzeit den kleinen Fußballplatz auf dem IGS-Schulhof besetzen, können unsere Schülerinnen und Schüler natürlich nicht vom Sport treiben in den Pausen abhalten. Mit dem Sportplatz konnte ein toller Ersatz-Spielort gefunden werden und so begann die Pausenliga in der letzten Woche nun zum 7. Mal.

28 Mannschaften nehmen dieses Jahr an der schulinternen Fußballmeisterschaft der IGS Gifhorn teil. Neben der traditionellen gemischten Liga (23 Teams) treten wieder knapp 60 Mädels in einer reinen Mädchen-Liga an.  Wie bereits im letzten Schuljahr nehmen auch zwei Lehrerteams (gemischt und reines Frauenteam) an der Pauli teil. Das Lehrerinnenteam, was erfreulicherweise großen Zuwachs aus dem neuen 5. Jahrgang erhalten hat, konnte im ersten Spiel direkt mit einem 4:1 Sieg gegen die motivierten Mädels der 5b starten (siehe Fotos). Die Stimmung war bei knapp 150 Zuschauern rund um das Spielfeld schon mal super. Wir freuen uns auf eine spannende Saison mit viel Spaß am Fußball.

Kunst aus Herbstlaub

In den Jahrgängen 5 und 9 erstellten die Schülerinnen und Schüler Kunst aus Herbstlaub. Hierbei nutzten sie die unterschiedlich gefärbten Blätter für Farbübergänge und zeigten, dass man mit einfachen Mitteln aus der Natur kraftvolle Farben und Formen erzeugen kann.

Schulmops Galileo im Dienst

Seit Ende September ist der Schulmops Galileo gelegentlich an der IGS Gifhorn im Einsatz. Er begleitet seine Besitzerin, Dorothea Thimm, in den Unterricht des achten Jahrgangs und in die AG Schülerzeitung. Der Einsatz des Schulhundes, wie er an vielen Schulen in Niedersachsen bereits stattfindet, sorgt vor allem dafür, dass die Schülerinnen und Schüler sich besser konzentrieren können und verbessert so das Arbeitsklima innerhalb der Klasse. Schließlich lernen die Schüler, Rücksicht auf ein anderes Lebewesen zu nehmen, welches Geräusche verstärkt aufnimmt und daher von Ruhe und Konzentration, aber auch von Sauberkeit, im Klassenraum profitiert. Galileo selbst nimmt seine Aufgabe ganz gelassen wahr und entspannt sich im Klassenraum. Sein Einsatz wurde mit deutlicher Mehrheit des Kollegiums zugestimmt, weil viele Kollegen den positiven Effekt eines Schulhundes im Klassenzimmer aus anderen Schulen kennen. Auch der dreijährige Mopsrüde konnte sich in der Vergangenheit schon an anderen Schulen beweisen. Um die Eltern an dieser Entscheidung teilhaben zu lassen, wurden innerhalb des achten Jahrgangs Elternbriefe verteilt und diese kamen mit viel Zustimmung wieder zurück. Viele Eltern und auch Schüler des Jahrgangs sind begeistert, nicht zuletzt das Team selbst. Um seinen Gehorsam und seine Unbedenklichkeit im Umgang mit seiner Umwelt sicherzustellen, hat er mit Frau Thimm die Begleit-hundeprüfung des VDH bestanden und kann, neben den positiven Effekten auf das Lernklima im Klassenraum, zudem noch Schülern helfen, Ängste gegenüber Hunden zu überwinden. Galileos Wesen ist sehr ausgeglichen und ruhig, weshalb die Hemmschwelle gering ist, ihn anzufassen oder sich ihm zu nähern. Und diese Zuneigung und Aufmerksamkeit genießt er in vollen Zügen.

 

Lebendiger Deutschunterricht

Am vergangenen Mittwoch kamen die Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs der IGS Gifhorn in den Genuss einer besonderen Lesung. Rainer Rudloff zog sie mit seinem Programm „On the Road“ von der ersten Minute an in seinen Bann. Die Lesung begann mit einer unterhaltsamen Präsentation mit Auszügen aus Wolfgang Herrndorfs Jugendroman „Tschick“. Die Schülerinnen und Schüler kamen aus dem Staunen und Lachen nicht mehr raus und gaben nach der Präsentation zu, nun richtig Lust auf diesen bekannten Jugendroman zu haben, der zeitnah im Deutschunterricht behandelt wird. Neben schauspielerisch unterstützten Textpräsentationen erhielten die interessierten Zuhörer aber auch Informationen über die Entstehungs-geschichte des Romans.

 

Teil des Programms ist es, neben „Tschick“ auch einen kleinen Einblick in Douglas Adams Erzählung „Die letzten ihrer Art“ zu geben. Auch an dieser Stelle wurde deutlich, wie lebendig Literatur sein kann. Einige Schüler berichteten nach der Lesung, dass sie gar nicht wollten, dass Rudloff aufhört, Textstellen zu präsentieren. Ermöglicht wurde dieses besondere Highlight im Rahmen des Deutschunterrichts durch den Förderverein der IGS Gifhorn, der nicht nur die Kosten der Lesung übernahm, sondern auch die Organisation maßgeblich unterstützte.

 

Die IGS Gifhorn sagt "Herzlich willkommen!" Einschulung des neuen 5. Jahrganges

Die IGS Gifhorn wurde nach einem vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit geförderten Klimaschutzprogramm mit dem Ziele der CO2-Reduzierung saniert. Die Maßnahmen betreffen die gesamte Innenbeleuchtung, die gem. Energiesparverordnung hergestellte Gebäudehülle und die Lüftungstechnische Anlage mit Energierückgewinnung nebst modernster Regel- und Steuerungstechnik.

 

Projektträger:

Forschungszentrum Jülich GmbH(FZJ), Klimaschutz

Postfach 610247

10923 Berlin

Seiteneinstieg in einen laufenden Jahrgang

In der IGS Gifhorn stehen pro Jahrgang 150 Plätze für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. Sollten in einem Jahrgang Plätze frei sein, so können Sie ihr Kind als Seiteneinsteiger für diesen Jahrgang anmelden. Bitte füllen Sie dazu das Seiteneinsteigerformular aus und geben es im Sekretariat ab. Hier wird man Sie über das weitere Vorgehen informieren.

Das Seiteneinsteigerformular finden Sie hier




IGS Gifhorn: Musikalischer Schwerpunkt: Chorklasse
IGS Gifhorn: Musikalischer Schwerpunkt: Chorklasse
IGS Gifhorn: Naturwissenschaftliche Schwerpunktklasse: Forscherklasse
IGS Gifhorn: Naturwissenschaftliche Schwerpunktklasse: Forscherklasse
Spanischunterricht an der IGS Gifhorn
Spanischunterricht an der IGS Gifhorn

IGS Gifhorn: Lernen durch Lehren
IGS Gifhorn: Lernen durch Lehren
IGS Gifhorn: Erlebnispädagogische Tage
IGS Gifhorn: Erlebnispädagogische Tage

IGS Gifhorn: Arbeit im Lernbüro
IGS Gifhorn: Arbeit im Lernbüro

IGS Gifhorn: Pausenliga in der Mittagspause
IGS Gifhorn: Pausenliga in der Mittagspause

IGS Gifhorn: Angebote in der Mittagsfreizeit
IGS Gifhorn: Angebote in der Mittagsfreizeit
Coach-Ausbildung an der IGS Gifhorn
Coach-Ausbildung an der IGS Gifhorn